[sixtiinsforju] - unsere Geschichte in Kürze

 

Was im Jahre 2008 mit einer kleinen Gruppe von Sängerinnen begann, die als Jugendliche dem Kinderchor "Visper Spatzen" entwachsen waren, hat sich inzwischen unter dem Namen [sixtiinsforju] als Jugendchor etabliert. Aus den 16 für ihr Publikum singenden Mädchen - daher der Name - ist ein Chor geworden, welcher mittlerweile rund 25-30 Sängerinnen und Sänger im Alter zwischen 11 und 25 Jahren zählt.

 

Die Teilnahme an den Eidgenössischen Jugendchorfestivals (SKJF) in Schaffhausen (2009), Lausanne (2011), St. Gallen (2013), Disentis (2015) und Lugano (2017) stellen sicher die Höhepunkte des Chores dar - gemeinsam mit bis zu 1500 anderen Jugendlichen (Teilnehmerrekord St. Gallen) zu singen, Auftritte vor kritischem Publikum, viele neue Gesichter kennenzulernen, ... alles in allem jeweils 3 oder 4 Tage voller Chormusik in allen Farben und Facetten, in denen sich keine einzige Sekunde Langeweile einstellt !

 

Aber auch 1-tägige Chor-Ausflüge können durchaus ihren Reiz haben. So haben die [sixtiins] u.a. im April 2012 gemeinsam mit rund 250 Jugendlichen aus dem gesamten Wallis am 1. Frapp'-Festival in Chermignon teilgenommen. Ateliers wie "Rockmusik" oder "Beatboxen" standen auf dem Programm. Abends haben die Sixtiins mit einigen "bewegten" Songs am Konzert zu überzeugen gewusst. Tagsüber begeisterten sie Dutzende von Unterwalliser Chormitgliedern jeden Alters mit einem Musikspiel, welches sie am SKJF in Lausanne kennengelernt hatten ... Für alle Insider: "Here we go with a big fat pony ..." lässt grüssen ...

Der Tag fand seinen krönenden Abschluss in einem fantastischen Konzert der A-Cappella-Band VOXSET.

Am 7. Mai 2016 waren [sixtiinsforju] einer der 4 Schweizer Chöre, welche am Sing Along in Basel das Mozart-Requiem gemeinsam mit singbegeistertem Publikum aufführten - ein Programmpunkt des Europäischen Jugendchorfestivals. Und auch in diesem Jahr (12. Mai 2018) waren wir wiederum mit von der Partie - diesmal mit Songs zum Thema  ABBA. Mit heimgenommen haben wir Erinnerungen an eine unglaubliche Stimmung, wahres SKJF-Feeling, Bilder von tanzendem Publikum ... und ... wir wissen schon heute: Basel 2020, wier chäme !!!

 

Doch auch in der Region Oberwallis sind die Sängerinnen und Sänger aus Visp und Umgebung regelmässig zu hören - sei's an Gottesdiensten oder an regionalen Anlässen wie dem WB-Werbetreff, dem Visper Weihnachtsmarkt oder kulturellen Highlights wie dem Jubiläumstheater des Kultur- und Kongresszentrums La Poste (im September 2011, in Visp), dem Grossprojekt "Musical - Franz von Assisi" (im September 2012) oder dem Theater mit Song-Einlagen "Tod der Liebe" (im Februar 2018).

 

[sixtiinsforju] haben sich vor allem die mehrstimmige Interpretation von englischsprachiger Literatur aus Film, Musical, Pop und Jazz zum Programm gemacht.

Daneben kommt aber auch der geistliche Bereich mit Gospels und weiteren kirchlichen Liedern nicht zu kurz.

Am 20-jährigen Jubiläum des Kultur- und Kongresszentrums La Poste haben [sixtiinsforju] unter Beweis gestellt, dass ihr Repertoir jedoch noch weit vielfältiger sein kann. Unter anderem gaben sie (mit einem Augenzwinkern) den "Jungfernkranz" aus dem Freischütz zum besten.

Und auch an ihren Weihnachtskonzerten wissen sie ihr Publikum immer wieder mit neuen Facetten des Gesangs zu überraschen - neben zeitgenössischer Musik und altbekannten Weihnachtsweisen bringen sie auch mittelalterliches Liedgut zu Gehör.

 

Dass sich auch der Austausch mit anderen Jugendchören lohnt, haben [sixtiinsforju]  erstmals im Dezember 2013 erlebt. Der am SKJF in St. Gallen geknüpfte erste Kontakt mit den Juventus Singers aus Beromünster wurde ausgebaut ...

Und so kam es, dass es die Oberwalliser am 21./22. Dezember 2013 nach Beromünster zog, wo wir ein abwechslungsreiches Wochenende verlebten und als "special guest" am Jahreskonzert der Beromünsterer teilnahmen.

Am 11./12. Januar 2014 dann, reisten die Beromünsterer zu uns ... auch hier waren wieder viel Spass und Austausch, aber auch konzentrierte gemeinsame musikalische Arbeit angesagt. Und auch in Visp stand ein gemeinsames Konzert auf dem Programm. Das Visper JZ, welches wir für den Samstagabend nutzen durften (Disco inklusive) sorgte insbesondere bei den Beromünsterern für begeisterte Stimmen ;-).

Auch im Probenjahr 2015/16 haben wir alte Bekannte aus Beromünster wieder getroffen und neue Gesichter kennengelernt. Ein rundum gelungener Anlass (am Wochenende vom 5./6. März) - auf Visper Terrain -  gemeinsames Konzert, Revival der JZ-Disco und Übernachtung in der Visper Zivilschutzanlage inklusive.

Fazit des Austausches: Das muss wiederholt werden !

 

Geprobt wird jeweils donnerstags von 18.00 - 19.30 Uhr im Singsaal des Schulhaus Baumgärten (in Visp) - unter der Leitung von Musikdirektor Johannes Diederen. Für die Stimmbildung ist Melanie Veser verantwortlich.

Hinzu kommen Probentage, Probenweekends und vieles andere mehr.